logotype

ZUGÄNGE - ABGÄNGE

Sommer 2017

folgende Neuzugänge wurden fixiert:

Alexander IBSER – 26 Jahre – vom SV Mattersburg

Luka GUSIC – 27 Jahre – 1,92m – Innenverteidigung – vom FC Stadlau – 4 Tore in der letzten Saison

Gerald PEINSIPP – 24 Jahre – 1,81m – links Verteidigung/defensives Mittelfeld – vom Wiener Sportklub – 2 Tore

Eric AUSS – 20 Jahre – links Verteidigung/links Mittelfeld – vom FCM Traiskirchen

Rafael POLLACK – 28 Jahre – 1,83m  Mittelstürmer – vom Wiener Sportklub  2 Tore

Maximilian BALZER – 24 Jahre – Verteidigung – vom FC Stadlau – 2 Tore

Imran SADRIU – 21 Jahre – Sturm – vom SC Ardagger – 19 Tore

den ASK verlassen:

 

Fatih ERDOGAN – er kam im Juli 2006 vom damaligen Ligakonkurrenten Marienthal zu uns in die Gebietsliga und war von Anfang an Führungsspieler und nicht mehr wegzudenken! Er wurde mit unserem ASK unter Coach Manfred Rosenegger 2011 Meister der Gebietsliga Süd/Südost, unter Coach Gogo Djuricin 2014 Meister der 2. Landesliga Ost und 2015 Meister der 1. Landesliga und jetzt ist er unter Coach Skinny Maucha Meister in der 1. Klasse Süd – unglaubliche 4x Meister! Auch unglaublich waren bzw. sind nach wie vor seine Match-Kilometer, die er jedes Spiel abspult und das obwohl er mit 37,5 Jahren nicht mehr ganz der Jüngste ist und man ihn neben dem Spielfeld ständig mit Zigarette im Mund sieht

 

Christof KONSEL – er war jahrelange die unumstrittene Nummer 1 – leider muss er wegen eines Knieschadens kürzer treten und hat sich deshalb dazu entschlossen, mit 30 Jahren die Fußballschuhe an den Nagel zu hängen – er kam im Sommer 2009 von Guntramsdorf zum ASK und war von da an der Schrecken der Stürmer und nicht mehr wegzudenken. Gleich in seinem ersten Jahr scheiterte der ASK nur knapp am Titel und wurde 2 Punkte hinter Brunn Zweiter. Ein Jahr darauf war der ASK nicht zu stoppen und wurde Meister in der Gebietsliga

Spiele für die Kampfmannschaft: 153 + 28x Ersatz – Einsatzminuten: 13586 – Karten: 2x rot/8x gelb

Predrag ILIC – er kam im Jänner 2013 und führte den ASK als Abwehrchef in der darauffolgenden Meisterschaft zum nächsten Meistertitel und direkt in die 1. Landesliga mit unglaublichen 66 Punkten aus 26 Spielen und 17 Punkten vor Brunn/Gebirge. Dank seiner riskanten Spielweise, mit „Gurkerlscheiben“ als letzter Mann, verlor Gogo auch noch die letzten Haare

Spiele für die Kampfmannschaft: 116 + 5x Ersatz – Einsatzminuten: 9628 – Tore: 6 – Karten: 1x gelb/rot - 31x gelb

Dominik HÖFEL – er wurde im Sommer 2014 für die 1. Landesliga geholt – es gelang sofort der nächste Meistertitel und der Aufstieg in die Regionalliga – unvergessen wird da ewig das Spiel gegen Titelkonkurrent Krems vor 2.500 Zusehern bleiben. Dominik brilliert als cooler Mittelfeldmotor, den nichts aus der Ruhe bringt – diese Ruhe wird er auch weiterhin brauchen, da ihm in Bälde seine Carina nach Tochter Sophie einen Sohn schenken wird, zudem wir natürlich herzlich gratulieren

Spiele für die Kampfmannschaft: 82 + 1x Ersatz – Einsatzminuten: 6543 – Tore: 16 – Karten: 18x gelb

Christopher PINTER – er kam gemeinsam mit Höfi und hatte ebenfalls hohen Anteil am Höhenflug des ASK – durch seine Zaubertore, wie dem Jahrhunderttor gegen Altach im Cup, wurde er sehr bald zum Publikumsliebling – liebevoll wird er beim ASK „grüner Veltliner“ genannt – auch seine Kommentare während des Spiels werden unvergessen bleiben

Spiele für die Kampfmannschaft: 90 + 2x Ersatz – Einsatzminuten: 5868 – Tore: 56 – Karten:8x gelb

Amir BRADARICletzten Sommer wurde Amir zur Unterstützung von Goran Djuricin geholt. Nach dessen Wechsel zu Rapid rutschte er in die Position des Chef-Trainers. In dieser Zeit wurden 4 Siege, 5 Unentschieden sowie 5 Niederlagen erreicht

Goran KRESO – nach nur einer halben Saison, in der er mit vielen Verletzungen zu kämpfen hatte, muss er den ASK auch schon wieder verlassen – Spiele für die Kampfmannschaft: 5 + 2x Ersatz – Einsatzminuten: 256 – Karten:2x gelb

 Jakov JOSIC – er verlässt den ASK in letzter Minute in Richtung SC Mannsdorf

Wir sagen ein herzliches Dankeschön für die erbrachten Leistungen für den ASK, wünschen alles Gute auf dem weiteren sportlichen und privaten Weg und hoffen auf ein Wiedersehen in unserem Sportzentrum!