logotype

Jetzt ist es passiert!

 

erste Niederlage in dieser Saison!

Erstmals tritt unsere Mannschaft als feststehender Meister an und muss sich gleich in Aspang geschlagen geben. Die Heimmannschaft spielt aus einer gesicherten Defensive heraus und sucht das Glück im Konterspiel. Die Chancen, die uns geboten werden, können nicht genutzt werden beziehungsweise werden sie vom, an diesem Abend hervorragenden Tormann Schmoiger zunichte gemacht. Somit bleibt es bis zum Wechsel torlos. Auch im zweiten Abschnitt ändert sich vorerst kaum etwas am Spiel. Bis zur 59. Minute: Harsanyi kommt frei zum Schuss und Fabian Denk kann den Ball bravourös zur Ecke abwehren. Den getretenen Eckball verwertet Pölzlbauer per Kopf zum 1:0 für Aspang.

In der 78. Minute Freistoß für das Heimteam: alle rechnen mit einer Flanke in den Strafraum. Doch Riegler schießt den Ball ins kurze Eck zum 2:0 und überrascht damit unseren Schlussmann Fabian. Als Sascha Eigner in Minute 87 auf 2:1 verkürzt, keimt noch einmal Hoffnung für die verbleibenden Minuten auf. Der folgende Sturmlauf unserer Mannschaft bringt aber leider nichts mehr ein. In der Schlussminute wird Schmoiger zum Matchwinner für sein Team, in dem er einen schönen Schuss von Rene Hirt pariert. Im Gegenstoß sorgt Matetis mit dem 3:1 für die Entscheidung.

 

Aufstellung: Fabian Denk, Christopher Dvorak, Anes Klicic (Hz. Nicolas Schilcher), Fabio Zimmermann (Hz. Jan Steiner), Sascha Eigner, Alexander Schörg, Simon Schulmeister, Julian Moser, Alexander Skorsch, Rene Hirt, Samuel Pichler (60. Klaus Krejc) – Ersatz: Maximilian Cichra, Fatih Erdogan

Das gesetzte Ziel, ungeschlagen die Meisterschaft zu beenden, ist damit dahin. Die Möglichkeit, alle Heimspiele zu gewinnen, besteht noch.