logotype

auch die Heimserie hält leider nicht!

erstmals werden Punkte abgegeben!

Unser 1b-Team muss wegen einem Freistoßtor in der Schlussminute das erste „Xerl“ auf heimischen Boden hinnehmen, das Bezirksderby gegen Tribuswinkel endete 2:2.

Starke Anfangsminuten beider Teams! Der ASK wollte diese Saison daheim ohne Punkteabgabe abschließen, doch Tribuswinkel wollte uns auch nichts schenken!

Das merkte man gleich in der 2. Spielminute, Ümit Mercan stand nach einem Abpraller alleine vor dem ASK-Tor, konnte den Ball aber nicht über die Linie drücken. Sein Schuss fiel zu schwach aus, sodass Fabian noch rechtzeitig klären konnte.

Im direkten Gegenzug leiteten unsere Jungs einen schnellen Konter ein. Doch die Hereingabe von Sascha konnte Markus Aigner, in seinem Startelf-Debüt, nicht verwerten, auch sein Schuss war zu schwach und stellte Keeper Hajnal vor keine Probleme.
1:0 in der 9. Minute – Tribuswinkel trifft, doch unser ASK führt! Traumzuspiel von Sascha in den Lauf von Schuli, kurzer Haken, Schuss – vom Tormann kommt der Ball zurück zu Klaus, der wiederum an die Latte schoss – der Ball fiel nun Spielertrainer Richard Stern vor die Füße und dieser netzte ins eigene Tor.
Die Führung hielt aber nur bis zur 20. Minute: Tanju Yurt bekam den Ball nach seiner eigenen Cornerflanke wieder zurück, fackelte nicht lange und schoss aus spitzem Winkel zum 1:1-Ausgleich ein.

Nach dem Ausgleichstreffer wurde das Tempo etwas herausgenommen. Grund dafür war bestimmt auch die Schweinehitze an diesem Freitag-Nachmittag. Somit änderte sich bis zum Halbzeitpfiff nichts mehr.
In der 2. Spielhälfte musste man bis zur 60. Minute auf die nächste Chance warten: ein weiter Ball wurde ins Niemandsland geschlagen, Solospitze Schörgi schaltete am Schnellsten und keiner konnte mit seinem Tempo mithalten. Er umlief auch noch den Tribus-Schlussmann, doch leider ging sein Schuss vom 16er-Eck klar über das Tor.
4 Minuten später spielte Fatih unserem Hirti den Ball traumhaft in den Lauf, doch auch seinen Schuss konnte Hajnal abwehren und Schulis Nachschuss ging am Tor vorbei.
In Minute 82 machte es unser Kapitän besser! Nach einer Flanke von Schörgi, köpfte Hirti perfekt zum 2:1 ein und nur 3min später scheiterte er sogar knapp an einem Doppelpack: nach einer Flanke vom kurz zuvor eingewechselten Samuel, hatte Hirti das Ziel diesmal nicht perfekt eingestellt und köpfte knapp am Tor vorbei.

In der Schlussphase war man anscheinend schon zu siegessicher und Tribuswinkel fand auch wieder Chancen vor! In der 89. Minute konnte sich unser Fabian noch mit einer starken Parade nach einem Kopfball auszeichnen, doch in der 91. Minute war dann auch er machtlos: Richard Stern verwandelte einen direkten Freistoß in der Schlussminute und sorgte für den 2:2-Endstand.

Lange schmerzte die erste Punkteabgabe auf heimischem Boden jedoch nicht. Nach Abpfiff folgten die Meisterehrung sowie die Meisterfeier, die bis in die frühen Morgenstunden andauerte.

Novi

 

Aufstellung: Fabian Denk, Christopher Dvorak, Anes Klicic, Markus Aigner (78. Samuel Pichler), Fatih Erdogan, Klaus Krejc (57. Jan Steiner), Sascha Eigner (57. Alexander Skorsch), Alexander Schörg, Simon Schulmeister, Julian Moser, Rene Hirt – Ersatz: Maximilian Cichra, Robert Holzer

 

Am Mittwoch, den 14. Juni folgt der Saisonabschluss um 19.30 Uhr in Bad Fischau – die Mannschaft hofft noch einmal auf tolle Unterstützung.