logotype

Redzic und Markic scoren gegen SKU Amstetten!

 

ASK siegt 2:0 in einem spannenden Spiel

eine stabile Abwehr, ein gelungener Spielzug, ein Kontertor – so lässt sich das Spiel gegen einen unserer Lieblingsgegner – sehr nette, lautstarke Fans, der dritte Sieg, bei zwei Punkteteilungen und einer Niederlage bisher – kurz zusammenfassen.

Ein sehr ausgeglichenes Spiel: der ASK ist in der ersten Halbzeit aus drei Distanzschüssen gefährlich, die SKU aus mehreren Eckbällen – beide Defensiv-Reihen schaffen es aber ohne Gegentor in die Halbzeitpause.

Für den ASK kommen in die zweite Halbzeit Bauer und Pomer für Auss und Plattensteiner – Basti festigt weiter die Abwehr und Pomi ist mit einem Traumpass auf Benji, der den Ball nur noch ins leere Tor leiten muss, wie am Dienstag gegen den WSC maßgeblich am Erfolg beteiligt! – 47. Spielminute. Die Sportunion übernimmt ab etwa Minute 60 das Kommando, schafft es aber nicht gefährlich in unseren Strafraum zu dringen – Luka und Geri sind aus einer perfekten Abwehrleistung hervorzuheben – Amstetten hat über die gesamte Spielzeit keine nennenswerte Torchance! Prögi, der wegen dem Ausfall von Miodrag (Zahn-Op) die Kapitänsschleife trägt, hält seinen Kasten sauber. In der Nachspielzeit vollendet Marjan einen perfekt gespielten Konterzug mit dem verdienten Siegestreffer zum 2:0!

Auch erwähnenswert ist das Schiriteam, unter der Leitung von Thomas Fuchs, das unter der Beobachtung von Hofrat Dr. Ludwig Binder eine souveräne Leistung abliefert.

 

Aufstellung: Florian Prögelhof, Kevin Aue, Luka Gusic, Gerald Peinsipp, Eric Auss (Hz. Sebastian Bauer), Maximilian Balzer, Eric Plattensteiner (Hz. Philipp Pomer), Marjan Markic, Marco Anderst, Rafael Pollack, Benjamin Redzic, (79. Alexander Ibser) – Ersatz: Matijas Schreiber

 

Nach zwei erfolgreichen Heimspielen folgt am kommenden Freitag das Bezirksderby in Traiskirchen gegen den FCM mit Spielbeginn 19.30 Uhr. Am darauffolgenden Dienstag, den 1. Mai empfangen wir Rapid II in unserem Sportzentrum – Spielbeginn ist da um 18.30 Uhr.