logotype

3:1-Sieg im Bezirksderby!

der Sieg in Traiskirchen war eigentlich nie in Gefahr

 

Auch im vierten Aufeinandertreffen mit Traiskirchen in der Regionalliga geht unsere Mannschaft als Sieger hervor.

 

Schon in Minute 12 werden die Weichen auf Sieg gestellt – ein perfekt gespielter Angriff von ganz hinten beginnend über unsere rechte Seite – Redzic kommt noch in unserer Hälfte zum Ball, spielt einen Doppelpass mit Pollack und einen weiteren Doppelpass mit Markic, der ihm den Ball mit der Ferse in den Lauf spielt – FCM Kapitän Töpel hält Benji im Strafraum zurück, Frau Schiedsrichter Poxhofer, die übrigens alle vier RLO-Spiele zwischen dem ASK und dem FCM geleitet hat, zögert keine Sekunde und entscheidet auf Strafstoß! Basti Bauer tritt an, schießt ins linke Tormanneck, FCM-Goalie Duschek entscheidet sich für das rechte Eck – 1:0 für den ASK!

 

Nur 13 Minuten danach krönt Redzic seine Leistung und erhöht aus kurzer Distanz auf 2:0!

 

Weitere Möglichkeiten für unseren ASK werden herausgespielt.

 

Der FCM ist in der ersten Hälfte nur aus einem Schuss von Haas aus mehr als 20 Metern gefährlich, Prögi kann aber den vor ihm aufspringenden Ball zur Ecke klären.

 

Nach dem Seitenwechsel kommt der FCM besser ins Spiel und des Öfteren in unseren Gefahrenbereich. In Minute 59 gelingt dann auch der Anschlusstreffer: nach einem Eckball kommt der Ball zu Rajic, der aus 18 Metern abzieht, Prögi kann den Ball nur kurz abwehren, Alaca staubt ab.

Nun besinnt sich unser ASK wieder und kommt wieder besser ins Spiel. Ein weiterer Elfmeter, diesmal nach Foulspiel an Alexander Ibser bringt in Minute 83 die Entscheidung: wieder tritt Basti zum Elfer an und entscheidet sich für das selbe Eck – aber diesmal entscheidet sich auch Duschek für dieses Eck und kann den Ball an die Stange lenken – der Ball landet wieder bei Basti, der nur noch ins leere Tor schießen muss!

 

Aufstellung: Florian Prögelhof, Kevin Aue, Luka Gusic, Sebastian Bauer, Gerald Peinsipp, Maximilian Balzer, Marco Anderst, Marjan Markic, Rafael Pollack (72. Miodrag Vukajlovic), Benjamin Redzic (72. Alexander Ibser), Philipp Pomer (66. Eric Plattensteiner), – Ersatz: Matijas Schreiber, Eric Auss

 

Bereits am kommenden Dienstag, 1. Mai, folgt das nächste Spiel unserer Mannschaft – um 18.30 Uhr empfangen wir Rapid II in unserem Sportzentrum