logotype

2:2 bei Tabellenführer Horn

weiterhin alles offen um die Meisterkrone!

Es war angerichtet! Der Tabellenführer und Aufsteiger in die Sky Go Erste Liga SV Horn empfing unsere Elf, den Tabellenzweiten, in der tollen Sportanlage – der Volksbank Arena. Die notwendige Unterstützung war vorhanden, wir reisten mit zwei vollen Bussen nach Horn.

Der SV Horn begann sehr stark und übernahm sofort das Kommando. Bereits nach wenigen Minuten konnte Prögi mit einem tollen Reflex den Rückstand verhindern. In der 13. Minute war er jedoch machtlos – Preininger schloss eine schöne Aktion mit einem Flachschuss ins lange Eck ab.

Wir fanden erste Halbzeit überhaupt nicht ins Spiel und keine einzige Torchance vor. Nur aufgrund einer halbwegs soliden Abwehrleistung und Dank Prögi konnte der Rückstand bis zum Pausenpfiff in Grenzen gehalten werden.

In der Pause stellte Zeljko etwas um und brachte Markic statt Redzic. In der zweiten Halbzeit agierten wir aggressiver und gewannen auch öfter den zweiten Ball. Somit war das Match ausgeglichener, aber zu wirklichen Torchancen kamen wir auch in den ersten 20 Minuten der zweiten Halbzeit nicht.

In der 62. Minute wurde Ibser durch Pollack ersetzt. Der SV Horn konnte die tolle Laufarbeit der ersten Halbzeit nicht mehr fortsetzen und so kam das Gefühl auf, eventuell doch noch den Ausgleich erzielen zu können.

Und dieser fiel auch in der 77. Minute – nach einer schönen Aktion über die rechte Seite war es nach Vorarbeit von Pomer Geri Peinsipp der den Ausgleich via Innenstange schoss.

Leider gerieten wir nur eine Minute später wieder in Rückstand. Nach einer missglückten Rettungsaktion war es abermals Preininger der Horn wieder in Führung brachte.

Aber wir gaben nicht auf und schmissen alles – sogar Gusic – nach vorne. Und in der 88. Minute war es Pomer der den vielumjubelten Ausgleich schoss und die Meister-Entscheidung weiter hinaus schob.

Michl

 

Aufstellung: Florian Prögelhof, Miodrag Vukajlovic, Sebastian Bauer, Luka Gusic, Gerald Peinsipp, Kevin Aue, Maximilian Balzer (76. Eric Plattensteiner), Marco Anderst, Philipp Pomer, Benjamin Redzic (Hz. Marjan Markic), Alexander Ibser (62. Rafael Pollack) – Ersatz: Matijas Schreiber, Eric Auss

 

Am kommenden Freitag muss es nun eine Entscheidung geben – in der letzten Runde trifft der SV Horn in Wien auf die Amateure der Wiener Austria – mit den Admira-Juniors hat unsere Mannschaft die scheinbar dankbarere Aufgabe. Wer macht letztendlich das Rennen. Kann unsere Mannschaft diese unglaubliche Saison noch krönen oder wird am Ende doch noch der USV Amstetten der lachende Dritte?

Alle drei Spiele beginnen um 19.30 Uhr – um 21.30 Uhr wissen wir mehr!