logotype

UNIQA-ÖFB-Cup:Als bessere Mannschaft ausgeschieden

Alles war angerichtet

 

 - tolles Fußball-Wetter und auch ein guter Besuch machten Lust auf mehr....

Zu Beginn hatte der ASK mehr vom Spiel, aber im Laufe der ersten Halbzeit wurde das Spiel immer ausgeglichener.

Ein Abwehrfehler hat knapp vor der Pause für die Führung der Gäste gesorgt. Wir fanden nach der Pause rasch zu unserem gewohnt guten Offensivspiel und mussten in dieser Drangphase leider das 0:2 hinnehmen. Aber unsere Mannschaft ließ die Köpfe nicht hängen und konnte nach einem abgefälschten Freistoß durch Daniel Maderner den Anschlusstreffer erzielen.

Danach wurde es zuerst auf der Tribüne hektisch, aber auch auf dem Platz konnte man die Spannung sehen und spüren. Wir drückten vehement auf den Ausgleich, doch es konnten einige hochkarätige Chancen nicht verwertet werden. So mussten wir uns nach einem heißen Cup-Fight mit 1:2 geschlagen geben.

Sicherlich schade, aber die Mannschaft hat Charakter gezeigt und Lust auf mehr gemacht. Hervorzuheben ist auch noch die ausgezeichnete Leistung des Schiedsrichter- Teams.

 

 

ASK-Kader: Prögelhof, Vukajlovic, Gusic, Kreuzhuber, Peinsipp, Batrholomay (61.Düzgün), Balzer (78.Pinter), Pomer,Redzic, Anderst (61.Aue), Maderner

        Ersatz: Egger, Plattensteiner

 

Vorwärts Steyer-Kader: Staudinger,Gabriel,Halbartschlager,Sulejmanovic,Wimmer,Lichtenberger (78.Gotthartsleitner),Marinovic,Himmelfreundpointer,Gasperlmair (80.Ph.Bader),

                                      Petter (88.Bilic),Efendioglu

                          Ersatz: Großalber,Bytyci

 

Torfolge: 0:1 (37.) Efendioglu, 0:2 (58.) Efendioglu, 1:2 (67.) Maderner

 

Gelbe Karten: Martinovic (21.Foul),Gabriel (67.Foul),Wimmer (72.Kritik),Petter (84.Unsportlichkeit).                     

                            

 

Am 3.8. beginnt die Meisterschaft in Mannsdorf und am 10.8. hoffen wir auf einen guten Einstand beim ersten Heimspiel gegen die Mattersburg-Amateure.

Der ASK hofft auf zahlreiche Unterstützung.