logotype

2:2-Unentschieden nach sechs Siegen in Folge!

Am Ende vergab Parndorf noch die Siegchance

Zwei guten Chancen zu Beginn des Spiels für unser Team werden leider ausgelassen, Parndorf hält dagegen und das Spiel offen – bis kurz vor der Pause gibt es wenige Torraumszenen auf beiden Seiten.

In der 40. Minute verlängert Gerald Peinsipp unglücklich, für Florian Prögelhof unhaltbar, einen Stanglpass ins eigene Tor.

Zeljko Ristic dürfte in der Kabine die richtigen Worte gefunden haben, der Druck unserer Mannschaft wird größer. Dennoch erhöht Parndorf in Minute 55 auf 2:0 – Miodrag Vukajlovic rutscht aus, Parndorfs Karner schnappt sich den Ball und überhebt Prögi sehenswert ins lange Eck.

Von nun an wird Chance um Chance herausgespielt – eine Serie von fünf (!) Eckbällen, getreten von Eric Plattensteiner, führt endlich zum Anschlusstreffer in der 67. Minute – Volkan Düzgün bleibt im „Gestocher“ fünf Meter vor der Tor ruhig und schießt den Ball ins Eck!

Acht Minuten darauf köpfelt Kevin Aue den viel umjubelten Ausgleichstreffer!

Weitere Chancen auf den Sieg werden herausgespielt aber leider nicht verwertet.

Im Finish wird dann beinahe auf das Verteidigen vergessen – so kommt es, dass ein Stürmer alleine auf unser Tor läuft – Maximilian Balzer bleibt nichts anderes über, als die Notbremse zu ziehen und bekommt dafür gelb – Dilic tritt an und setzt den Freistoß, etwa 20/25 Meter vor dem Tor, an die Stange – da hatten wir wirklich Glück!

Die Punkteteilung geht aber aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit in Ordnung!

Aufstellung: Florian Prögelhof, Miodrag Vukajlovic, Thomas Kreuzhuber, Gerald Peinsipp, Eric Plattensteiner, Kevin Aue, Maximilian Balzer, Ivan Mijailovic (Hz. Dominik Eichinger), Volkan Düzgün, (62. Christopher Pinter), Benjamin Redzic, Daniel Maderner – Ersatz: Felix Egger, Philipp Pomer, Michael Valtchev

Am Nationalfeiertag, kommenden Freitag, kommt es zum doppelten Bezirksderby – nach dem Fitmarsch am Vormittag können wir unser RLO-Team um 17 Uhr beim Spiel in Traiskirchen unterstützen – auf der Heimfahrt heißt es dann noch Zwischenstopp in Trumau beim Spiel unserer 1b, das um 19.30 Uhr beginnt.