logotype

Kantersieg im letzten Saisonspiel!

voller Einsatz bis zur letzten Minute!

Über 1.000 Zuseher folgten der Einladung zur Meisterfeier und wollten noch ein attraktives Spiel unserer Mannschaft sehen. Und sie wurden nicht enttäuscht!

Von Start weg zeigt unser Team, dass es auch dieses Spiel gewinnen will, von Start weg werden Torchancen kreiert. Dennoch ist es die Gastmannschaft, die als erste jubeln darf – nach einem Freistoß in der 18. Minute kommt Rekirsch zum Ball und knallt ihn, aus gut 20 Metern, unhaltbar für Florian Prögelhof ins lange Eck. Beinahe können die Gäste ein zweites Mal jubeln, Konrad verfehlt aber das Tor. Das war es dann aber auch schon von Leobendorf. Ab nun übernimmt unser Team gänzlich das Spiel.

In der 43. Minute der überfällige Ausgleich – Philipp Pomer schießt den Ball, aus spitzem Winkel, ins kurze Eck!

Nach dem Seitenwechsel wird die Überlegenheit auch in Tore umgemünzt – Leobendorfs Konrad spielt in der 53. Minute einen Rückpass zum Tormann, der Ball kommt aber in den Lauf von Daniel Maderner, der den Tormann umspielt und die Führung für den ASK erzielt!

Nur zwei Minuten danach erhöht Ivan Mijailovic mit einem satten Schuss auf 3:1!

Mit seinem zweiten Tor in der 65. Minute erhöht Philipp auf 4:1!

Den Schlusspunkt zum 6:1-Endstand setzt wieder Daniel mit einem Doppelpack in Minute 69 sowie 82 und holt sich mit seinem Triplepack, gemeinsam mit dem Mauerwerker Kara, die Torschützenkrone!

Aufstellung: Florian Prögelhof, Kevin Aue, Thomas Kreuzhuber, Gerald Peinsipp, Eric Plattensteiner, Ivan Mijailovic (62. Benjamin Redzic), Miodrag Vukajlovic, Dominik Eichinger (70. Mathias Gruber), Volkan Düzgün (70. Philip Kurz), Philipp Pomer, Daniel Maderner – Ersatz: Felix Egger, Luka Gusic