logotype

ein Punktegewinn gegen den neuen Meister!

 

1b remisiert gegen Breitenau/Schwarzau!   

450 bis 500 Zuseher sehen ein ausgeglichenes Spiel – nach acht Minuten die erste Chance für unseren ASK – Christopher Dvorak schießt aber mit dem rechten Fuß den Ball ins Außennetz. In der 10. Minute, die größte Chance im Spiel für unsere Mannschaft – Sascha Eigner erläuft einen Rückpass zum Tormann, kann diesen umspielen – zwei Verteidiger können ihn aber noch entscheidend stören! Unsere Defensive lässt kaum etwas zu und so kommt es, dass eine Standardsituation für das erste Tor sorgen muss – Sebastian Trinkl foult kurz vor dem Halbzeitpfiff Thomas Aulabauer knapp innerhalb des Strafraums – und der Bomber vom Dienst verwertet den Strafstoß selbst zur 1:0-Führung – mit diesem Tor hat er sein Torkonto auf 26 erhöht, womit er souverän Torschützenkönig in dieser Saison wurde – der ASK gratuliert herzlich!

In der 58. Spielminute der Ausgleich für unser Team – Chrisi Dvorak tankt sich durch, umspielt einige Gastspieler – der Ball kommt zu Robert Holzer, der in seinem letzten Spiel noch ein Tor erzielen kann!

Bis zum Schlusspfiff bleibt das Spiel spannend – weiter Tore gibt es aber nicht mehr.

Nachdem Bad Fischau in Trumau untergeht, ist die Sportvereinigung Breitenau/Schwarzau Meister der Gebietsliga Süd-Südost 2018/19 – der ASK gratuliert auch dazu recht herzlich!

 

Aufstellung: Lukas Schäfers, Andre Croatto, Rene Hirt, Michael Valtchev, Sebastian Trinkl, Christopher Dvorak (68. Julian Moser), Marcel Raisinger, Robert Holzer, Sebastian Mayerhofer (76. Max Velickovic), Alexander Schörg (62. Marcel Mottl), Sascha Eigner – Ersatz: Alexander Zeiler, Alexander Skorsch

 

Der ASK Ebreichsdorf sagt noch einmal Danke an Trainer Christopher (Skinny) Maucha, der die SVg Breitenau/Schwarzau in der kommenden Saison in der 2. Landesliga Ost betreuen wird.

Danke auch an Skinnys Co-Trainer Christoph Radlbauer, auch er verlässt den ASK.

Vielen Dank auch den beiden Spielern Alexander Schörg und Robert Holzer – beide beendeten mit diesem Spiel ihre Fußballkarrieren!

Noch ein Nachsatz zum Spiel – da Skinnys Wechsel nach Breitenau schon länger fix ist, wurde die Mannschaft in der letzten Woche nicht mehr von ihm trainiert. Auch das Spiel wurde von RLO-Co-Trainer Ken Pokorny gecoacht – Dank an Ken!