logotype

ein glücklicher Punkt gegen Mattersburgs Amateure!

Franky erzielt den Ausgleich in der Nachspielzeit!

Ein ausgeglichenes Spiel – die Amateure gehen das hohe Tempo mit und haben bereits in der 9. Minute fast Grund zum ersten Jubel – Pichler spielt einen Freistoß schnell ab in Richtung Helic, der den hohen Ball versucht weiterzuleiten und dabei Florian Prögelhof irritiert – Gerald Peinsipp kann den Ball gerade noch vor der Linie wegschlagen!

Unsere Mannschaft ist sehr bemüht und spielt einige Chancen heraus. Die beste wohl in der 40. Minute – Kevin Aue köpfelt nach einem Eckball von Ivan Andrejevic den Ball perfekt aufs Tor – doch Goalie Unger kann sehenswert klären. Aus dem Gegenangriff folgt die 1:0-Führung für die Gäste – Foul von Volkan Düzgün knapp in unserer Spielhälfte – abermals tritt Pichler den Freistoß, Wohlmuth verlängert und Borsos befördert den Ball via Fallrückzieher ins Tor – Marke Tor des Monats!

Der Ausgleich lässt aber nicht lange auf sich warten – Gery bringt den Ball in den Strafraum, Franky verlängert und Volki überhebt Unger per Kopf – ebenfalls ein sehr schöner Treffer!

In der 76. Minute folgt die neuerliche Führung für Mattersburg – Kevin nimmt den Ball unglücklich an, kann ihn im Fallen noch zu Prögi zurückspielen – Prögi wehrt nur kurz ab, der Ball kommt zu Borsos, der im Drehen seinen zweiten Treffer erzielt.

In der Schlussphase schickt Ken Pokorny alles nach vor, Luka Gusic in den Sturm, um den Ausgleich zu erzielen. Erst in der Nachspielzeit können wir aufatmen – Franky tankt sich, nach Zuspiel von Dominik Pessl, sehenswert durch und kann von Unger nur noch durch ein Foul gestoppt werden – den Strafstoß verwertet Franky selbst!

Letztendlich war der Punkt verdient, auch wenn daran kaum noch wer glauben konnte. Für mich war die Leistung von Schiri Hasanovic – er hat das Spiel laufen lassen, nicht wegen jeder Kleinigkeit abgepfiffen – positiv hervorzuheben.

Fred

 

Aufstellung: Florian Prögelhof, Kevin Aue, Luka Gusic, Thomas Kreuzhuber, Gerald Peinsipp, Eric Plattensteiner (82. Dominik Pessl), Ivan Andrejevic, Volkan Düzgün, Philip Kurz (69. Dominik Eichinger), Nikola Zivotic (77. Maximilian Balzer), Alexander Frank – Ersatz: Felix Egger, Mathias Gruber

Das nächste Spiel folgt am Sonntag, den 8. September um 16 Uhr in der Südstadt gegen die Admira Juniors.